Langsamfahrt-EXTRA: Aartalbahn

9. Dezember 2020

Die heutige EXTRA-Ausgabe dreht sich um die Aartalbahn. Das ist eine Bahnstrecke die Wiesbaden über Bad Schwalbach mit Diez und Limburg verbunden hat. Die Strecke ist etwa 54 Kilometer lang, verbindet Hessen mit Rheinland-Pfalz und wurde in den 1980er Jahren stillgelegt. Kurz darauf gründete sich der Verein „Nassauische Touristikbahn“ der später viele Jahre Museumszugverkehr auf dem hessischen Teilstück der Strecke angeboten hat. Durch ein paar Fremdverschuldete Schäden an der Strecke musste der Verein vor ein paar Jahren seinen Fahrbetrieb einstellen. Zwischenzeitlich überlegte sich die Politik in Rheinland-Pfalz ihren Teil der Strecke wieder zu reaktivieren, einige Klagen halten dies bis heute auf.

Zwischenzeitlich überlegte man sich auch in Hessen was man mit der Strecke anstellen könnte und kam auf die Idee die Strecke zu einer Straßenbahn umzubauen und gleichzeitig die Trasse durch die Wiesbadener Innenstadt zu führen und über eine Brücke mit dem Netz der Mainzer Straßenbahn zu verbinden. Am 01.11.2020 gab es im Stadtgebiet von Wiesbaden einen Bürgerentscheid der dazu führe das zwei Drittel der Bürgerinnen und Bürger sich gegen diese City-Bahn ausgesprochen haben.

Doch was passiert jetzt mit der Strecke? Ist eine Reaktivierung dennoch möglich? Was kann man mit der Straßenbahnidee noch anfangen? Und was wird aus dem Verein der jahrelang Museumsverkehr angeboten hat?

Diese, und einige Fragen mehr versuchen wir in diesen Podcast beantwortet zu bekommen.

Gesprächspartner

 

Weiterführende Links:

 

Die Brücke in Wiesbaden die mehrfach von zu hohen LKWs gerammt wurde.

Musik:


Langsamfahrt unterstützen? Bitte hier entlang! Vielen Dank!


Moderation:

avatar
Gregor Börner


Sendung herunterladen:

1 Kommentar

    • Florian Faust auf 16. Dezember 2020 bei 18:21
    • Antworten

    Es kann nur um die Wiederinbetriebnachme der kompletten Aartalbahn – auch, aber nicht nur als Museumseisenbahn in Normalspur – gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.